EU e-Privacy Directive

Diese Webseite nutzt Cookies um die Authentifizierung, die Naviagation und andere Funktionen zu verwalten. Mit dem Betreten dieser Webseite stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu.

Die e-Privacy Directive der EU lesen?

Du hast das Speichern von Cookies abgelehnt. Diese Entscheidung kann widerrufen werden.

Du hast dem Speichern von Cookies zugestimmt. Diese Entscheidung kann widerrufen werden.

    Neue Produkte

    Jolinar

    Jolinar

    Jolinar arbeitete vor helden.de bereits in unterschiedlichen Foren in der jeweiligen Redaktion. Von Christoph wurde sie dann für helden.de angeheuert, wo sie jetzt ein fester Bestandteil der Redaktion ist. Neben den Rezensionen schreibt sie auch Berichte zu den besuchten Conventions.

    Mit Rollenspiele beschäftigt sie sich bereits seit 13 Jahren. Ihr hauptsächliches System ist DSA, aber auch mit Warhammer 40k und Shadowrun konnte sie bereits Erfahrungen sammeln.

    Als eingefleischter Zombiefan sind Extreme in Romanen gerne gesehen. Horror, Urban Fantasy und skurriler Humor ist aber auch gerne gesehen.

    Dienstag, 16 Februar 2016 06:40

    Fantasy Festival Schweinfurt 2014

    Das Fantasy Festival in Schweinfurt ist eine kleine, schmucke Convention für P&P Rollenspieler, sowie Tabletop Fans. Obwohl pro Jahr nur ca. 300 Teilnehmer dabei sind, finden sich dort Supporter von diversen Verlagen. 2014 waren beispielsweise Vertreter von Ulisses-Spiele, Uhrwerk-Verlag, Pegasus-Spiele usw. vor Ort. Zuletzt war ich vor 2 Jahre in Schweinfurt. Damals war ein Überangebot an Spielleitern und Supportern zu verzeichnen. Das konnte 2014 leider nicht beibehalten werden. Für Spieler natürlich schade, aber nichts Neues für Conventions.

    Mit ein bisschen Engagement (oder schnellen Schritten) und ein paar netten Worten fand man Leute, die eine kleine Runde leiten wollten. So spielte ich zwei Runden DSA und durfte in Warhammer 40k reinschnuppern. Ich lese wahnsinnig gerne Science-Fiction, aber das Setting zu bespielen ist nicht das Meine, stellte ich fest. Wobei es auch am Setting der Space Marine liegen mag. Evtl. sehe ich mir beizeiten Schattenjäger genauer an. Das könnte meinen Nerv schon eher treffen. Aber ich wollte ja unbedingt mal Warhammer spielen – dort hatte ich endlich die Gelegenheit.

    Bei DSA war wieder mein Lieblings-Supporter vor Ort: Philipp! Da gibt es kein Schema F. Am Anfang stehen die Fragen: Welche Helden habt ihr, welchen Hintergrund und aus nichts schafft er ein kleines Abenteuer. Klasse! Da stört es auch nicht, wenn sich Neulinge anfangs noch nicht trauen. Die Abenteuer sind auf die Gruppe zugeschnitten, das heißt, es fällt leicht die noch nicht so bewanderten etwas locken.

    Das angebotene offizielle DSA Abenteuer war nett, aber sehr viel Railroading – wie meist. Es ist in Ordnung für eine Con, aber daheim am Spielrundentisch möchte ich doch ein wenig mehr Sandkastengeplänkel.

    Auch in diesem Jahr gab es wieder viele tolle Preise zu gewinnen. Für eine Tombola ist das Teilnehmer/Gewinner Verhältnis ziemlich gut – zugunsten der Besucher, natürlich. So konnte ich dieses Jahr ein kleines Spiel ergattern. Fast jeder der Besucher gewann, oder kannte jemanden der einen Preis erhielt. So macht es natürlich doppelt Spaß!

    Und das war´s auch schon wieder mit meinem kleinen Bericht. Zugegeben, das ist ein sehr kurzer Text. Einen kleinen Einblick in eine kleine Con kann er aber hoffentlich trotzdem geben. Ich freue mich auf das Conjahr 2016 und vielleicht sieht man sich ja mal.

    Mittwoch, 17 September 2014 15:11

    Schweinfurter Fantasy Festival

    Seit 1990 gibt es das Fantasy Festival in Schweinfurt. Auch dieses Jahr öffnen die Veranstalter vielen Verlagen, Supportern und natürlich Besuchern die Pforte für eine kleine, feine Fantasyconvention.

    Donnerstag, 11 September 2014 02:00

    Splittermond - Die Welt von Lorakis

    Splittermond Welt

     

     

     

    Zur RPC ist das neue und bereits ausgezeichnete Rollenspiel Splittermond entschieden. Wir werfen einen Blick hinein. Viel Spaß!

    Dienstag, 01 Juli 2014 13:09

    DSA5 Beta Regelwerk

    Das Beta-Regelwerk - lange erwartet, bereits viel kritisiert und wahrscheinlich momentan DAS Thema in der Rollenspielwelt. Das größte deutsche Rollenspiel ändert sich. Als Fan ist man durch das herausgegebene Beta-Regelwerk in der Lage mitzuentscheiden, welche Änderungen schlussendlich umgesetzt werden. In Kürze werden im folgenden Themenbereiche herausgegriffen und bewertet.

    Samstag, 19 Juli 2014 02:00

    Sie kommen! (Roux, Madeleine)

    Sie kommen RouxSie Kommen! Ein Blog von der Zombie-Apokalypse. Die Büchhändlerin Allison schlägt sich durch Massen von Zombies und kampft nicht nur mit Waffen gegen fanatische Glaubensgemeinschaften - überleben ist alles was zählt!

    Dienstag, 24 Juni 2014 02:00

    Maleficent

    maleficent JolieAuf Basis des im Jahre 1959 erschienen Disney-Films wird das Märchen neu erzählt. Jedoch aus einer anderen Perspektive - nämlich die der bösen Fee Maleficent!

    Splittermond-LogoAuf der RPC erschien bereits die Weltenbeschreibung von Splittermond. Zugleich wurde angekündigt, dass das Grundregewerk als PDF zur Verfügung stehen wird.

    Freitag, 30 Mai 2014 02:00

    Role Play Convention 2014

    Dieses Jahr hat es mich erneut auf die RPC verschlagen. Nach fünf Stunden Fahrt ging es direkt zur Messe. Dem großen Ansturm, den man bereits auf einigen Fotos auf Internetplattformen gesehen hat, sind wir zum Glück entkommen. Gegen halb zwölf hatte sich die Menschenmenge schon wieder einigermaßen aufgelöst.

    Bisher fand die RPC in einer großen Halle statt. Der großen Nachfrage ist man offenbar entgegen gekommen und ist nun auf zwei Hallen ausgewichen. Damit war für die Besucher und auch für die Aussteller mehr Platz vorhanden. Während sich in der einen Halle vor allem Künstler, LARP-Projekte und Cosplay befanden, tummelten sich in der anderen Halle die Verlage, wobei sich Maskworld jedoch ebenfalls in der zweiten Halle befand.

    Die Verlage hatten sich für die Vorstellung der Spiele dieses Jahr bei weitem mehr Platz gegönnt. Besonders Ulisses-Spiele hatte sich vergrößert, was bei den angekündigten Neuerungen nicht verwunderlich war.

    Anders als in den Jahren zuvor, befanden sich die Shops nicht an einem gesammelten Platz. Einige waren in einem engen Kreis zusammengefasst, wobei die Grenzen der Shops nicht immer ganz eindeutig waren. Auch wenn in Sachen Kleidung, LARP-Waffen und sonstiger Ausrüstung einiges geboten war, so fehlte doch das Besondere. Im Prinzip wurden bekannte Sachen angeboten, die man so auch sehr leicht im Internet findet oder bereits mehrfach irgendwo gesehen hat. Gerade auf einer so großen Messe wie der RPC erhofft man sich, Herausragendes zu entdecken. Dieser „Wow-Effekt“ hat dieses Jahr leider gefehlt.

    Im Außenbereich fand man den Löwenanteil der kulinarischen Stände, sowie die Bühne. Met in allen möglichen Variationen, einige klassische Rüstungen und Kleider und natürlich Schminke. Einiges davon war im Innenbereich ebenfalls zu finden. Außerdem konnte man ebenfalls einige nette Spielereien finden, wie z.B. das Death Note oder wunderbar verzierte Notizbücher. Wenn man also nicht unbedingt etwas Spezielles suchte, konnte man LARP und Fanartikel vor dem Kaufen ansehen.

    Nach der ersten Runde in den Künstler- und Cosplaybereich, entdeckte ich die Workshopräume. Wie bereits vor zwei Jahren waren sie nur schlecht gegen den Lärm von draußen geschützt. Einige Larp-Vereine und Musikgruppen machten den Zuhörern der Workshops und auch der Lesungen das Leben schwer. Hier besteht ein dringender Verbesserungsbedarf bei den kommenden Veranstaltungen.

    Das Gelände war dermaßen groß, dass mit einer gedrehten Runde keine Chance bestand, sich einen Überblick zu verschaffen. Also erst mal hinsetzen und ein Spiel spielen. Zu Anfang wollten wir es dann gleich mal anspruchsvoll halten. Die Supporterin verglich das Spiel passenderweise mit „Risiko“. Und ja, wir brauchten mindestens 5 Sekunden, bis wir es bis ins Detail verstanden hatten. Naja, also anspruchsvoll war es nicht, aber sehr lustig. Bei „Fun Farm – ab in den Stall“ handelt es sich um ein Spiel für Kinder (und Junggebliebene) ab 6 Jahre. Wer noch ein wenig Kindskopf geblieben ist, wird seinen Spaß daran haben… und weil ich so erwachsen bin, blieb das Spiel im Regal. Ich kaufte es erst am nächsten Tag.

    Ulisses-Spiele hielt die meisten seiner Workshops am Stand ab. Es hätte zwar ein paar interessante Runden gegeben, aber bei dem Geräuschpegel im Hintergrund hielt ich mich nur an einen Workshop in den vorgesehenen Räumen. Den meisten DSAlern wird schon bekannt sein, dass sich DSA5 im Betatest befindet. Vieles vom Gesagten war schon im Voraus bekannt. Die Fangemeinde soll stark mit einbezogen werden und über Feedbackbögen Rückmeldung geben. Einige oft kritisierte Punkte sind bereits aufgegriffen worden. Hauptsächlich soll das Regelwerk vereinfacht und die Ausnahme, der Ausnahme gestrichen worden sein. Bereits bei dem Workshop wurde von sogenannten „Zaubertricks“ gesprochen. Später stellte sich heraus, dass es Magiern nun tatsächlich möglich sein soll, eine Kerze anzuzünden ohne Angst haben zu müssen, dass sie die ganze Bude abfackeln. Allerdings bleibt auch vieles beim Alten. Das 3 20er – System, Lebenspunkte und die Trennung von AsP und LeP bleiben gleich. Eine genauere Rezension wird es dazu aber noch geben. Beim drüber fliegen wirkt das neue Regelwerk an sich positiv.

    Natürlich erkundigte ich mich auch zur angekündigten deutschen Neuauflage von Earthdawn bei Ulisses-Spiele. Leider gibt es noch nicht viele Informationen. Es soll das 5. Regelwerk veröffentlich werden, das allerdings noch nicht mal in der Originalsprache erschienen ist. Sehr groß wurde der Herbst für eine Publikation angepeilt. Aber das hängt alles noch von der Originalversion ab. Also abwarten und hoffen, dass man bald mehr erfährt.

    Auch der auf der RPC sehr versteckte Uhrwerk-Verlag zeigte eine Neuheit: Splittermond. Das Regelwerk ist zwar noch nicht veröffentlicht, aber die Weltbeschreibung konnte bereits erstanden werden. Der Workshop gab bereits einiges preis. So soll das Regelwerk im Juni erscheinen und einiges Material per Online-Download zur Verfügung stehen. Für viele Rollenspieler erfreulich dürfte sein, dass es weiße Flecken auf der Karte geben wird, die von der Redaktion nicht berührt werden. Dort haben Gruppen und deren Spielleiter freie Hand die Welt selbst zu gestalten. Die Community soll in den restlichen Gebieten stark einbezogen werden.

    Die Welt soll sehr an das europäische Mittelalter angelehnt sein. Manche Kulturen zeigen auch asiatische Züge. Doch die Autoren lassen sich die Freiheit, in Details stark vom Irdischen abzuweichen. Auch wenn es Technik geben soll, so werden Steampunkelemente keinen Platz in der Welt finden. An spielbaren Charakteren soll es Menschen, Alben, Zwerge, Gnome und Varge geben. Besonders auf Letztere bin ich äußerst gespannt. Auch das Magiesystem dürfte interessant werden, da jeder Magie wirken können wird. Die Weltenbeschreibung habe ich zu Rezensionszwecken hier. Ich bin gespannt und werde dazu natürlich eine Rezension as soon as possible veröffentlichen.

    13Mann setzt auf seine altbewährten Systeme, allen voran Traveller. Die Romane Macht & Ruhm, Stolperfalle und Der Schmuggler von Delebuan wurden zur RPC veröffetlicht. Zusätzlich bietet der Verlag das Traveller Starter Paket auf Englisch und als PDF an und bezieht die Fangemeinde bei der Ausarbeitung stark mit ein. Das kleine Traveller Grundregelwerk werde ich in Kürze lesen und natürlich auf helden.de rezensieren. Veröffentlichungen zu Aborea wird es auch weiterhin großteils im Internet geben. Bis auf die Box und einzelne Produkte gibt es dazu keine Hardware. Pünktlich zur RPC erschien ein weiterer Kampagnenband von Heredium: „Operation Eurystheus“.

    Am Stand von Pegasus-Spiele sah ich mir zwei Spiele genauer an. Vampir-MauMau ist ein recht witziges Spiel, das das altbekannte Kartenspiel frischen Wind gibt. Zusätzlich gibt es ein paar neue Regeln, die zwar nicht unbedingt notwendig sind, aber Platz für witzige Bilder bieten, da man Charaktere als Spieler verkörpert. Gewisse Ähnlichkeiten zu Fernseh-Vampiren (alt und neu) dürften dabei durchaus gewollt sein. Anschließend versuchten wir uns an Ascension: Chronicle of the Godslayer. Dabei handelt es sich um recht kurzweiliges Strategiespiel, das man durchaus mit Deckbuilding-Spielen vergleichen kann.

    Es gab natürlich noch tolle Gespräche, nette Leute, leckeren Met und Likör und viele Eindrücke, die man hier gar nicht alle aufzählen kann. Die Kostüme waren grandios, ebenso wie das aufwendige Make up. Ein paar Bilder habe ich natürlich ebenfalls mitgebracht. Viel Spaß!

     

    Some Pics:

    DSCF9547

     

     

    Auch die kleinen Gäste hatten ihren Spaß. Es war die perfekte Gelegenheit seinen inneren Minion heraus zu holen. Wie passend, dass es einen ganzen Stand gab, an dem neben Minions viele bekannte Filmfiguren auf Shirts und als Stofftiere angeboten wurden.

     

     

     

     

     

     

     

    DSCF9535

     

    Endzeit-LARP! Ich habe das Gefühl, dass dieses Genre nach dem klassischen Fantasy mittlerweile mit am populärsten ist. Zumindest hört man immer mehr darüber sprechen und von Erlebnissen erzählen.

     

     

     

     

     

     

    DSCF9538

     

     

    Manche Künstler schminkten nicht nur die Damen und Herren, die Werbung für bestimmte Aussteller machten. Auch Gäste kamen manchmal in den Genuss eines ausgefallenen Make-Ups

     

     

    DSCF9539

     

     

     

     

     

    Den Joker sah man in diesem Jahr ausgesprochen oft auf der RPC. Hier in Fantasy-Begleitung.

     

     

     

     

     

     

    DSCF9541

     

     

    Sehr cool! Metallwürfelt mit Musterung. Die meisten werden Metallwürfel aus dem Rollenspielladen kennen. Aber diese hier haben zusätzlich eine tolle Musterung. Preislich natürlich Oberklasse, aber dafür sind sie styllisch wie kaum irgendwelche Würfel.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    DSCF9543

     

     

    Ich muss mich outen: Ich habe keine Ahnung, was diese beiden darstellen. Ich bringe sie zwar irgendwie mit Warhammer 40k in Verbindung, aber ihr dürft mich gerne verbessern! Fotografieren musste ich sie, denn sie sehen einfach klasse aus!

     

     

     

     

     

     

    DSCF9533

     

     

    Ein kleiner Schnappschuss eines Workshops. Hier von Ulisses-Spiele zur neuen Beta. Oben sieht man das größte Defizit, neben den dünnen Regipswänden: Viel Raum für viel Schall von außen...

     

     

    DSCF9549

     

     

    Ein unglaublich tolles Kostüm bei Erdenstern entdeckt. Wow!

     

     

     

     

     

     

     

    DSCF9550

     

     

    Im Bericht habe ich es schon geschrieben: Tolle Notizbücher mit Ledereinband. Für den Gelehrten von Welt ein Muss.

     

     

     

     

     

     

    Donnerstag, 24 April 2014 02:00

    Lautlose Bombe

    Mark Brandis Lautlose Bombe2131: Cmdr. Brandis' Halbbruder Jonathan West steht unter Verdacht, mit Verbrechern zu kooperieren, die vor dem Einsatz von biologischen Kampfstoffen nicht zurückschrecken. Trotz deutlicher Indizien glaubt Mark Brandis an dessen Unschuld und versucht, den untergetauchten Mediziner zu finden, bevor der Geheimdienst ihn eliminieren kann...

    Mittwoch, 24 Juli 2013 02:00

    Lone Ranger

    lone rangerDer Indianer Tonto (Johnny Depp) erzählt die sagenhafte Geschichte, die den Texas Ranger John Reid (Armie Hammer) in einen maskierten Rächer gegen das Verbrechen verwandelt – und nimmt die Zuschauer mit auf eine tollkühne Achterbahnfahrt voller epischer Überraschungen und witziger Reibereien zwischen den beiden ungleichen Helden, die erst lernen müssen zusammen zu arbeiten um gemeinsam gegen Korruption und Habgier zu kämpfen.

    neue Links

    neue Reviews

    neue downloads

    Newsletter

    Bleib auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!

    Internes

    Impressum

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!