Die große Umfrage für Drohnen- & Copterpiloten 2020 by helden.de

Die große Umfrage für
Drohnen- & Copterpiloten 2020
by helden.de

06.10.2020 5 Min.

In der heutigen Zeit sind Drohnen beliebter denn je und in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken. In der Wirtschaft haben sie eine tragende Rolle eingenommen und werden in verschiedenen Gebieten, wie Sport oder Landwirtschaft, eingesetzt. Mehr zu den unterschiedlichen Einsatzbereichen von Drohnen erfährst du hier.

Aber auch die Nutzung von Drohnen im privaten Bereich hat deutlich zugenommen. Eine 2019 erhobene Studie von Statista zeigt, dass über 455.000 Drohnen privat genutzt werden und die Tendenz stark steigend ist.

Wir von helden.de sind die Experten, wenn es um den Haftpflichtschutz für Drohnen geht und bieten allen Drohnen- und Copterpiloten einen Rundumschutz für ihr Hobby. Mit steigender Nutzung von Drohnen hat auch unser Produkt an zunehmender Beliebtheit gewonnen. Das war der Anlass, um mehr über unsere Drohnen- und Copterpiloten zu erfahren und unsere große Drohnenumfrage by helden.de zu starten. Mit der Unterstützung von über 2.700 Drohnenpiloten erhielten wir zahlreiche Einblicke in die Drohnenwelt sowie spannende und aufschlussreiche Ergebnisse über unsere Drohnenpiloten.

In diesem Blogbeitrag kannst du alle Ergebnisse zur Umfrage nachlesen:

Das sind die Drohnen- & Copterpiloten

Wir haben uns gefragt, wer eigentlich hinter den Drohnenpiloten steckt. Deshalb wollten wir möglichst viel über sie erfahren. Unsere Umfrage hat gezeigt, dass das Fliegen mit Drohnen mit 97 Prozent männlichen Piloten ein Hobby ist, welches insbesondere Männer zu begeistern scheint. Im Gegensatz dazu zeigt sich beim Alter keine deutliche Tendenz. Der Altersdurchschnitt von Drohnenpiloten liegt zwischen 18 und 67 Jahren. Somit sind Drohnen nicht nur in einer bestimmten Altersgruppe stark vertreten, sondern eine beliebte Freizeitaktivität für Jung und Alt.

Weiterhin wollten wir wissen, wie viele Drohnen ein Pilot im Durchschnitt besitzt. Die Umfrage zeigte, dass rund 70 Prozent der Befragten mit nur einer Drohne fliegt. Überraschenderweise besitzen zwei Prozent der Piloten keine eigene Drohne. Die restlichen Piloten sorgen mit Hilfe von zwei oder mehr Drohnen bei ihren Flügen für Abwechslung.

Mit Abstand kommt der Großteil der Drohnenpiloten aus Nordrhein-Westfalen (21,6 Prozent) und Bayern (18,3 Prozent). Danach folgt Baden-Württemberg mit 13,2 Prozent. Diese Verteilung spiegelt ziemlich genau auch die tatsächliche Verteilung der Bevölkerung wider.

So fliegen die Drohnen- & Copterpiloten

Aber wie nutzen Drohnenpiloten ihre Drohnen? Trotz vieler Flugverbotszonen und zahlreichen Auflagen werden Drohnen im Schnitt vier- bis fünfmal im Monat gestartet. Durch die regelmäßigen Flüge schätzen die meisten Drohnenpiloten ihre Flugkünste als fortgeschritten ein.

Die Drohnen werden von den Piloten nicht nur als nette Freizeitaktivität genutzt. Gut 10 Prozent der Befragten setzen ihre Drohnen sowohl für private als auch gewerbliche Zwecke ein. Aber die private Nutzung steht mit 88,8 Prozent ganz klar an der Spitze.

Wir haben uns gefragt, wie unsere Drohnenpiloten am liebsten die Welt von oben entdecken. Gemeinsam mit Freunden und Familie oder doch lieber alleine? Es zeigte sich, dass jeder zweite Drohnenpilot seine Flüge lieber allein genießt. 39 Prozent der Piloten lassen ihre Drohne hin und wieder auch zusammen mit ihren Liebsten steigen.

Das Kaufverhalten der Drohnen- & Copterprofis

Welches sind zur Zeit die beliebtesten Drohnenmarken auf dem Drohnenmarkt und wie viel investiert ein Drohnenpilot im Schnitt für seine Drohnen? Laut Umfrage ist DJI mit einem Anteil von 82 Prozent die beliebteste Drohnenmarke. Danach folgen die Modelle der Hersteller Yuneec, Xaomi und Parrot.

Drohnen sind ein kostspieliges Hobby – in unserer Umfrage hat sich gezeigt, dass es eine große Preisspanne zwischen den Ausgaben bei Drohnen gibt. Gut ein Drittel der Piloten hat zwischen 500 und 1000 Euro für seine Drohne bezahlt. Nach oben hin sind preislich aber keine Grenzen gesetzt. 36,9 Prozent gaben an, mehr als 1000 Euro für ihre Drohne bezahlt zu haben. Das lässt sich durch die verschiedenen Anbieter, Modelle und der jeweiligen Ausstattungen erklären.

Die beliebtesten Reiseziele der Drohnen- & Copterprofis

Auch im Urlaub verzichten die Drohnenpiloten nicht auf ihre Drohne. 81,7 Prozent nehmen ihre Drohne mit in den Urlaub und auf Fernreisen, um die vielen Eindrücke im eigenen oder fremden Land von oben festzuhalten. Aber in welchen Ländern lassen die Drohnenpiloten überall ihre Drohne fliegen? 85,7 Prozent haben ihre Drohne bereits in Deutschland steigen lassen. Aber auch in Nachbarländern wie Österreich, Italien und den Niederlanden wird die Landschaft aus Vogelperspektive entdeckt. Daneben waren auch zahlreiche Drohnenpiloten außerhalb Europas unterwegs – 20,9 Prozent waren unter anderem schon in Thailand, den USA, Kanada und vielen weiteren Ländern fliegen. Gerade in diesen Ländern ist es für die Piloten besonders wichtig einen Versicherungsnachweis für Drohnen dabei zu haben. Ein Anteil von 9,5 Prozent der Befragten hat laut Umfrage allerdings keinen Versicherungsnachweis bei Vertragsabschluss von ihrer Versicherung erhalten.

Die aktuelle Drohnenverordnung

Da das Fliegen mit Drohnen ein immer beliebteres Hobby wird, wurde eine Drohnenverordnung erlassen, die in Deutschland für klare Regeln mit Luftfahrzeugen und somit auch für mehr Sicherheit in der Luft sorgt. Es zeigte sich, dass sich die Piloten durchschnittlich nur mäßig mit der aktuellen Verordnung auskennen. Die Drohnenverordnung schreibt neben Flugverbotszonen und der Flughöhe auch eine Drohnen Haftpflichtversicherung für jede Drohne vor. Die Umfrage verdeutlichte, dass trotz Pflicht zum Abschluss einer Drohnenhaftpflichtversicherung immerhin 7,8% der Piloten noch keine Versicherung abgeschlossen haben. Die deutliche Mehrheit von 92,2% der Teilnehmer hat aber eine Drohnenhaftpflichtversicherung. Bei 17,9 Prozent ist die Drohnen Haftpflicht in die bestehende Privathaftpflichtversicherung integriert.

Das helden.de Team

KOSTENLOSER WECHSELSERVICE

Drohnenhaftpflichtschutz

Mit 50 Mio. € Best-Schutz-Garantie

Weltweiter Schutz inklusive USA & Canada

Freunde & fremde Piloten dürfen auch fliegen

Ein Vertrag gilt für insgesamt 3 Flugmodelle

Spare jetzt mit dem Helden Code BLOG2

39 Euro im Jahr

KOSTENLOSER WECHSELSERVICE

Privathaftpflichtschutz

Mit 50 Mio. € Best-Schutz-Garantie

Du möchtest aber auch dich und deine Familie absichern? Dann ist unsere Private Haftpflichtversicherung inklusive Drohnenversicherung wie für dich gemacht.

Freunde & fremde Piloten dürfen auch fliegen

Unlimitierte Anzahl an Fluggeräten inklusive

72 Euro im Jahr

Die Wand der Helden

Helden halten zusammen und durch die Macht der Gemeinschaft kannst du deinen jährlichen Beitrag sogar dauerhaft auf 0 Euro reduzieren! Wie das funktioniert? Wir haben ein System entwickelt, das dich direkt für jede erfolgreiche Weiterempfehlung unserer Versicherung belohnt. Ganz ohne Haken.