Elementarversicherung für Hausbesitzer

Warum die Elementarversicherung für Hausbesitzer immer wichtiger wird

17.06.247 Min.

Statistische Daten und Berichte deuten darauf hin, dass es in Deutschland in den letzten Jahren vermehrt zu Naturkatastrophen gekommen ist. Diese Zunahme kann durch mehrere Faktoren wie den Klimawandel und veränderte Wetterbedingungen erklärt werden. Daher ist es wichtig, sich als Hausbesitzer für zukünftige Ereignisse, welche das eigene Heim potenziell in einem erheblichen Maße schädigen können, abzusichern.

Häufigere Extremwetterereignisse in Deutschland

Die Daten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) machen es deutlich: es zeigt sich eine steigende Häufigkeit von Extremwetterereignissen wie Starkregen, Stürmen und Hitzewellen. Diese Wetterereignisse können zu Überschwemmungen, Erdrutschen und anderen Naturkatastrophen führen.

Ebenso hat laut Berichten des Umweltbundesamtes (UBA) die Häufigkeit und Intensität von Überschwemmungen in Deutschland zugenommen. Besonders katastrophal war das Hochwasser im Juli 2021, das zu schweren Überschwemmungen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen führte und nicht nur erhebliche Schäden verursachte, sondern auch viele Menschen das Leben gekostet hat. Aber auch regelmäßige, regionale Hochwasser-Situationen rufen hierzulande immer wieder Schäden in Millionenhöhe auf Seiten von Hausbesitzern hervor.

Ebenfalls die Statistiken der Versicherungswirtschaft, insbesondere des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), zeigen eine Zunahme der versicherten Schäden durch Naturkatastrophen. Beispielsweise wurden in den letzten Jahren wiederholt hohe Schadenssummen aufgrund von Starkregen und Stürmen gemeldet.

Zusammengefasst deuten sowohl meteorologische Daten als auch Schadensstatistiken darauf hin, dass es in Deutschland in den letzten Jahren häufiger zu Naturkatastrophen gekommen ist. Diese Entwicklung ist ein starkes Argument für die wachsende Bedeutung der Elementarversicherung für Hausbesitzer.

Hochwasserschäden nicht in der einfachen Hausratversicherung abgedeckt

Aufgrund der jüngsten Daten lässt sich vermuten, dass die Risiken für Hausbesitzer in Form von Elementarschäden weiter steigen werden, oder zumindest nicht zurückgehen werden. Diese Schäden durch Naturereignisse können enorm kostspielig sein und sind in der Regel nicht in der einfachen Hausratversicherung integriert. Ohne eine Elementarversicherung müssen Hausbesitzer diese Kosten selbst tragen, was viele finanziell überfordern kann.

Eine solche Versicherung oder ein solcher Versicherungsbaustein innerhalb einer umfassenden Hausratversicherung bietet eine wichtige finanzielle Absicherung und kann den Wiederaufbau und die Reparatur nach einer Katastrophe ermöglichen.

Wird die Elementarversicherung bald gesetzlich vorgeschrieben?

In Deutschland ist eine Elementarversicherung im Rahmen einer Wohngebäudeversicherung derzeit nicht gesetzlich vorgeschrieben. Hausbesitzer können selbst entscheiden, ob sie sich gegen Naturgefahren wie Überschwemmungen, Erdbeben oder Erdrutsche versichern wollen. Angesichts der verheerenden Auswirkungen von Naturkatastrophen in den letzten Jahren (wie bspw. den Überschwemmungen im Ahrtal 2021) gibt es vermehrt politische Diskussionen darüber, eine Pflichtversicherung einzuführen. Befürworter argumentieren, dass eine gesetzliche Pflicht für alle Hausbesitzer das Risiko und die Kosten auf eine breite Basis verteilen würde und so die finanzielle Belastung im Schadensfall gerechter verteilt wäre. Auch gibt es in einigen Bundesländern Bestrebungen, den Abschluss einer Elementarversicherung stärker zu fördern oder zu unterstützen. Allerdings hat die Bundesregierung auf der jüngsten Ministerpräsidentenkonferenz im Juni 2024 der Versicherungspflicht erneut eine Absage erteilt.

Die richtige Versicherung für Hochwasser finden

Eine gute Elementarversicherung sollte umfassenden Schutz bieten und fair gestaltet sein. Wichtig ist hier vor allem der Umfang der abgedeckten Risiken. Dieser sollte – je nach individueller Wohnlage – bestenfalls folgende Punkte beinhalten:

  • Überschwemmungen: Schutz vor Schäden durch Hochwasser und Starkregen
  • Erdrutsche: Deckung von Schäden durch Erdbewegungen und Schlammlawinen
  • Erdbeben: Absicherung gegen Erdbebenschäden
  • Lawinen: Schutz vor Schäden durch Schneelawinen
  • Vulkanausbrüche und Rückstau: Deckung dieser spezifischen Risiken

Zudem sollte die Versicherung ausreichend hohe Deckungssummen bieten, um im Schadensfall die Kosten für Reparaturen und Wiederaufbau vollständig abzudecken.

Die Versicherungspolice sollte außerdem klar und verständlich formuliert sein, damit du genau weißt, welche Schäden abgedeckt sind und welche nicht.

Achte weiterhin darauf, dass es keine umfangreichen Ausschlüsse gibt, die den Versicherungsschutz erheblich einschränken.

Natürlich ist – wie bei jeder Versicherung – die Erreichbarkeit und die Kompetenz des Kundenservice ein wichtiger Faktor. Ein guter Versicherer bietet schnelle und unkomplizierte Unterstützung und eine zuverlässige Schadensabwicklung.

Durch die Beachtung dieser Kriterien kannst du sicherstellen, dass du eine Elementarversicherung abschließt, die deinen Bedürfnissen entspricht und im Schadensfall zuverlässigen Schutz bietet.

Wir von helden.de haben eine Hausrat­versicherung inkl. Elementar­schaden­versicherung entwickelt. Damit bekommst du alles aus einer Hand und bist mit einem Versicherungsschutz von 500.000 € optimal gegen die oben genannten Elementarschäden abgesichert.

KOSTENLOSER WECHSELSERVICE

Hausratschutz

mit 500.000 € Versicherungssumme

Einbruchdiebstahl und Vandalismus sind abgesichert

Grobe Fahrlässigkeit ist mitversichert

Außenversicherung bis 100.000 €

Missbrauch von Kunden-, Scheck- und Kreditkarten durch Einbruch bis 12.000 €

Spare jetzt mit dem Helden Code BLOG2

ab 37 Euro im Jahr

Helden Community

Helden halten zusammen und durch die Macht der Gemeinschaft kannst du deinen jährlichen Beitrag ganz einfach reduzieren! Wie das funktioniert? Wir haben ein System entwickelt, das dich direkt für eine erfolgreiche Weiterempfehlung unserer Versicherung belohnt. Ganz ohne Haken.