Faszination Drohne – die heldenhaften Einsatzbereiche der Copter

Drohnen sind in der heutigen Zeit kaum noch wegzudenken. In der Freizeit eignen sich Drohnen ideal dafür, um die Welt aus einer neuen Perspektive zu erkunden. Neben dem Einsatz im privaten Bereich, werden Drohnen vermehrt für professionellen Zwecke eingesetzt. Durch die permanente technische Weiterentwicklung der Drohnen kommt es zu ständigen Erweiterung des Einsatzgebietes. So werden Drohnen mittlerweile in den unterschiedlichsten Bereichen, wie beispielsweise in der Logistik, Landwirtschaft oder Meteorologie, verwendet. Durch den Einsatz wird die heutige Arbeitswelt revolutioniert – tägliche Aufgaben können automatisiert und somit erleichtert werden.
Daneben eignet sich der Einsatz von Drohnen auch bei der Ausführung von gefährliche Tätigkeiten, wie der Bergrettung oder der Lageerkundung bei Großbränden. So wird das Leben der Rettungskräfte geschützt und es können schnell und effizient Maßnahmen eingeleitet werden.

Auch in Zeiten der Coronavirus-Krise werden Drohnen eingesetzt. Um den Virus in Spanien einzudämmen, wurde eine Ausgangssperre veranlasst. Die Regierung setzte daraufhin Drohnen mit Lautsprechern ein, um die Menschen aufzufordern, zu Hause zu bleiben.

Wir stellen euch vier von vielen heldenhaften Einsatzgebieten der Drohne vor, die über das Hobby Drohnenfotografie hinausgehen:

Einsatz von Drohnen bei Rettungseinsätzen

Bei den Rettungskräften sind Drohnen heutzutage unverzichtbar und finden hier Verwendung in verschiedenen Bereichen. Hauptsächlich werden sie zur Lageerkundung eingesetzt. So können sich Rettungskräfte bei Großbränden, Verkehrsunfällen oder auch Panik bei Großveranstaltungen schnell einen Überblick über die kritische Situation verschaffen und die Einsatzkräfte gezielt einsetzen.

Auch bei der Bergrettung wird vermehrt die Drohne als Unterstützung verwendet. Hier bietet sich die Drohne ideal bei der Suche von verunglückten Wanderern am Berg an. So können die Verunglückten schnell ausfindig gemacht und Rettungskräfte zur Bergung geschickt werden. Gleichzeitig kann auch der Einsatz von Helikoptern vermieden werden. Die Suche mit Helikoptern ist sehr abhängig von der Witterung und muss oftmals durch die schlechten Wetterbedingungen abgebrochen werden, um für die Sicherheit der Piloten und der Besatzung zu sorgen. Durch die geringe Größe, im Vergleich zu Helikoptern, können Drohnen ohne Weiteres in kleine Felsspalten und Eishöhlen gelangen und so die Retter vor Hindernissen warnen. Das Risiko bei der Bergung wird so für die Rettungskräfte minimiert und die Überlebenschancen der Überlebenden erhöht.

Einsatz von Drohnen bei der Versorgung von Hilfsgütern & Medikamenten

Auch heute noch mangelt es in vielen Entwicklungsländern an einer ausreichenden Verkehrsinfrastruktur. Viele Dörfer und kleine Gemeinden sind nicht ohne Weiteres auf normalem Wege zu erreichen. Somit kann die Versorgung von lebenswichtigen Hilfsgütern und Medikamenten nicht sichergestellt werden. Um diese in den Dörfer stabil zu halten, werden vermehrt Drohnen eingesetzt. Für diese sind die nicht geländefähigen Straßen und Wege zu den Dörfern kein Hindernis und die Versorgung kann zuverlässig gewährleistet werden. Für diesen Einsatzbereich der Drohne werden extra dafür ausgelegte Multicopter verwendet. Diese können Gewichte bis zu einem Kilogramm auf Strecken von bis zu 20 Kilometern transportieren.

Einsatz der Drohnen im Katastrophenschutz

Drohnen finden heutzutage auch im Katastrophenschutz Anwendung und können Einsatzkräften umfangreich unterstützen. Wie bei den Rettungskräften können Drohnen bei Katastrophen wichtige Daten über die Lageerkundung und Risikobewertung liefern. Abhängig von der Ausstattung der Drohne können sie nah an Tornados heranfliegen, um Messung bezüglich der Windgeschwindigkeit vorzunehmen. Darauf basierend können entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden. Neben diesen Drohnen gibt es auch Modelle, die Messungen von Radioaktivität bei atomaren Unfällen durchführen.

Auch bei eingestürzten oder einsturzgefährdeten Gebäuden unterstützt die Drohnen die Einsatzkräfte tatkräftig. Die Drohne kann die Bereiche schnell begutachten ohne, dass dabei Einsatzkräfte vor Ort gefährdet werden. Wenn Personen in schwer zugänglichen Bereichen eingeschlossen sind, kann die Drohne Hilfe bieten, die betroffenen Personen mit lebenswichtigen Lebensmitteln zu versorgen und den Einsatzkräften somit mehr Zeit für die Bergung zu verschaffen.

Einsatz von Drohnen in der Meteorologie

In der Meteorologie werden Drohnen in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt.
Drohnen sind mit sensiblen Sensorsysteme ausgestattet, die zum Beispiel Daten für Wettervorhersagen liefern können. Gerade bei außergewöhnlichen Wetterereignisse, wie Hurrikans und Tornados, sind Drohnen perfekt geeignet, um Messungen durchzuführen und die Gefährdung von Menschenleben zu verhindern. Neben diesen Daten werden Drohnen auch zur Messung der Luftqualität eingesetzt. Die an den Drohnen angebrachten Sensoren liefern Informationen zur Temperatur, zum Luftdruck oder zur Luftfeutigkeit.
Obendrein können diese Drohnen giftige Substanzen wie Asbest oder Schwermetalle in der Luft aufzeigen. Mit Hilfe dieser Daten können umgehend Maßnahme dagegen eingeleitet werden.

Es zeigt sich, dass die Drohne ein kleiner Held mit Propellern und in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken ist. Sie erleichtert die Arbeit von vielen Berufen und sorgt gleichzeitig für die Sicherheit der Menschheit.