Und auf einmal waren es Twins. Von Pferdeliebe und anderen Katastrophen.

Von Menschen und Pferden….

pferdeliebeFast jeden Tag, wenn ich in den Stall komme und meine Twins mich mit glänzenden Augen und Geblubber am Paddock-Tor begrüßen, muss ich kurz innehalten, mich kneifen und dann überkommt mich dieses bestimmte Glücksgefühl, was ich das erste Mal als kleines Pferdemädchen empfinden durfte und mich zum Glück nie verlassen hat.

Dazu kommt eine tiefe Dankbarkeit, denn bis zu diesem Begrüßungsritual, war es eine sehr lange, steinige und zum Teil auch schmerzhafte Reise. Aber zum Glück hat sie erst begonnen!

Man sagt ja, dass Pferde aus einem bestimmten Grund zu einem kommen.

Das kann ich nur bestätigen! Lotti, meine 11jährige Trakehner Stute, trat vor 6 Jahren in mein Leben und ist mein größter Lehrmeister. Lotti ist ein sehr spezielles Pferd. Einerseits durch schlechte Erfahrungen in ihren ersten Lebensjahren geprägt und andererseits habe ich vieles in den ersten Jahren unsere Beziehung auch nicht viel besser gemacht. Lotti fand Menschen grundsätzlich doof und war überzeugt, dass sie ganz wunderbar allein zurechtkommt.

Lotti hat mich dazu gebracht, selbstkritisch zu sein und sehr viel in meinem Leben zum Guten zu ändern. Sie hat mich auf den Weg des Horsemanships gebracht, als wir an einem Punkt in unserer Beziehung waren, an dem wir überhaupt nicht mehr miteinander klarkamen, ich zwei Unfälle hatte und Lotti nicht mehr händelbar war. Rückblickend hätte ich mir an ihrer Stelle auch weder vertraut noch mich akzeptiert.

Ich lerne wahnsinnig viel von ihr und je mehr ich lerne mit ihr zu kommunizieren, zuzuhören und mich authentisch im Hier und Jetzt zu bewegen, umso besser lerne ich dieses großartige Pferd kennen. Das ist mir eine Ehre.

Lotti hat durch eine Fehlstellung des Vorderbeins eine starke Arthrose im Karpalgelenk und ist eigentlich nicht mehr reitbar. Dazu kommt, dass sie für sich beschlossen hat, dass sie definitiv kein Reitpferd sein möchte. Dafür ein umso tolleres Bodenarbeitspferd, dass mir so viel beibringt und mir jeden Tag einen Spiegel vorhält. Im Moment geniessen wir besonders lange Spaziergänge, ich möchte im Sommer mit Liberty anfangen.

Aguilar

Der Wunsch eines Reitpferdes

pferd und reiterVor einem Jahr kam bei mir trotzdem noch der Wunsch eines Reitpferdes auf. Und so trat Cookie in unser Leben.

Cookie ist ein 8-jähriges Deutsches Sportpferd, immer gut gelaunt und freut sich über alles und jeden! Erst Recht, wenn Futter im Spiel ist. Männer sind sooo einfach gestrickt. 😉

Cookie verlangt viel von mir! Er läßt mich mutig werden, bringt mir den Spaß und die Freude am Reiten wieder! Er verlangt regelrecht, dass ich meine Sicherheits- und Komfortzonen verlasse, was nach zwei Unfällen nicht immer einfach ist! Aber so ich lerne loszulassen, zu Fühlen und zu Vertrauen! Eine wunderbare Reise!

Ich selbst bin ein echtes Pferdemädchen gewesen, das mit dem Fahrrad jeden Tag in den Reitstall gefahren ist und die Zeit mit den Pferden verbracht hat. Mit dem Studium hatte ich leider aufgehört zu reiten und bin aus Zufall vor 6 Jahren wieder mit Pferden in Berührung gekommen. Das Herz ist sofort übergesprungen und ich wusste was mir die letzten Jahre gefehlt hatte. Seitdem versuche ich jeden Tag ein besserer (Pferde)Mensch zu sein!