Was leistet unser privater Haftpflichtschutz?

Die private Haftpflichtversicherung versichert dein finanzielles Risiko, das nach einem von dir verursachten Schaden auf dich zukommen kann. Ob aus Leichtsinn, Missgeschick oder Vergesslichkeit: Wer einen Schaden verursacht, muss dafür geradestehen. Das ist gesetzlich geregelt. Der Schadensverursacher muss dem Geschädigten Ersatz leisten – und zwar im Ernstfall mit seinem gesamten Vermögen, mit Haus und Grundbesitz, mit seinem Bankguthaben, Lohn und Gehalt.

Eine Privathaftpflichtversicherung schützt dich (und deine Familie) vor Schadensersatzansprüchen. Dabei leistet sie mehr als bloß Ersatz für einen entstandenen Schaden. Zunächst prüft sie, ob und in welcher Höhe eine Verpflichtung zum Schadensersatz überhaupt besteht. Ist der Anspruch begründet, übernimmt sie folgende Kosten:

  • Wiederherstellung beziehungsweise des Ersatz der beschädigten Sache
  • Behandlungskosten bei verletzten Personen und auch die Kosten für Folgeschäden wie zum Beispiel einen Verdienstausfall

Deine Privathaftpflichtversicherung wehrt auch Schadensersatzansprüche ab, die unbegründet sind. Kommt es in so einem Fall zum Rechtsstreit mit der Person, die Anspruch auf Schadensersatz stellt, führt deine Privathaftpflichtversicherung den Prozess und trägt die damit verbundenen Kosten.