Welche Versicherungssumme muss ich angeben?

Als Versicherungssumme gilt immer der originale Kaufpreis deines Fahrrades ohne den Abzug von Rabatten und Vergünstigungen. Trage den Preis ohne Komma, auf den nächsten vollen Euro gerundet ein Beispiel: 4325,55 Kaufpreis -> 4326 Euro Versicherungssumme Hast du dir ein gebrauchtes Rad gekauft, gilt der ursprüngliche Neupreis des Erstbesitzers. Wichtig ist, dass du den Originalkaufbeleg des Fahrrades, sowohl bei neuen als auch bei gebrauchten Rädern nach Vertragsabschluss in deinem Account hochlädst. Bei einem Gebrauchtkauf benötigen wir außerdem einen Beleg darüber, dass du der Eigentümer bist.

Beispiel 1: Für dein neues E-Bike hast du ohne Rabatte 6.873 Euro bezahlt. Beim Vertragsabschluss gibst du als Versicherungssumme 6.873 Euro an.

Beispiel 2: Dank einer Rabattaktion hast du statt 6.873 Euro nur 5.983 Euro für dein Fahrrad bezahlt. Als Versicherungssumme gibst du trotzdem den Kaufpreis ohne Rabatte in Höhe von 6.873 Euro an.

Beispiel 3: Du hast dir ein 2 Jahre altes, gebrauchtes E-Bike für nur 2.746 Euro gekauft. Der übliche Neupreis für dieses Fahrrad liegt bei 6.873 Euro. Beim Vertragsabschluss gibst du als Versicherungssumme 6.873 Euro an. Wenn du im Nachhinein fest verbaute Teile durch sportlichere oder hochwertigere Teile austauschst, rechnest du den Mehrwert einfach die Kaufsumme deines Bikes rauf. Im Schadenfall brauchen wir dann beide Belege, damit die erhöhte Versicherungssumme nachvollziehbar ist. Sollte dir bei einem gebrauchten Bike kein Originalkaufbeleg vorliegen, kannst du alternativ beim Händler/ Hersteller nach einer entsprechenden Bestätigung über den Neupreis und das Kaufdatum fragen.