Welche Versicherungssumme muss ich bei gebraucht gekauften Rädern angeben?

Bei einem gebraucht gekauften Fahrrad gibst du als Versicherungssumme den Kaufpreis an, den du beim Neukauf hättest zahlen müssen. Die Rechnung des Erstkäufers solltest du dir auf jeden Fall mitgeben lassen und aufbewahren – im Schadenfall brauchen wir diese von dir. Sollte dir bei einem gebrauchten Bike kein Originalkaufbeleg vorliegen, kannst du alternativ beim Händler/ Hersteller nach einer entsprechenden Bestätigung über den Neupreis und das Kaufdatum fragen.

Beispiel: Du hast ein 2 Jahre altes E-Bike für 2.746 Euro erworben. Der Erstkäufer hat damals für das Fahrrad 6.873 Euro bezahlt. Als Versicherungssumme gibst du 6.873 Euro an.