Diese Seite drucken
Donnerstag, 05 Juni 2014 02:00

Gallowwalkers

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

GallowwalkersBLADE IS BACK - Gallowwalkers gegen den Daywalker! Nachdem Wesley Snipes als Blade seine Fähigkeit, es mit gefährlichen Abgesandten aus dem Schattenreich aufzunehmen, gleich dreifach bewiesen hat, tritt er nun mit dem Colt gegen eine Bande von Zombies an.

Inhalt:
Ein Fluch liegt auf Aman. Alle, die durch seine Kugel sterben, kommen zurück. Erst wenn sie ihren Kopf verlieren, sind sie für immer erledigt. Auch die fünf Männer, die seine große Liebe vergewaltigt und geschwängert haben, erheben sich wieder von den Toten. Jetzt soll die Rache auf ihrer Seite sein. Sie sammeln ein Heer von Untoten für das letzte Gefecht. Zu viele für einen einzelnen Mann. Aman rettet deshalb den jungen Sträfling Fabulos vor dem Galgen und bietet ihm einen gut bezahlten Job an: Er erwartet die Zombies am Schlachthaus seiner Ziehmutter, wo er seine Stiefschwester Sueno lieben gelernt hatte. Sie war bei der Geburt des Bastards in ihrem Leib gestorben. An dem Ort, an dem alles begann, soll es auch zu Ende gebracht werden …

Schauspieler:
Wesley Snipes, Kevin Howarth, Riley Smith, Tanit Phoenix, Simona Brhlíková, Steven Elder, Patrick Bergin, Jay Grant, Hector Hank, David De Beer, Alyssa Pridham, Dallas Page, Derek Griffiths, Alex Avant, Jenny Gago

Meinung:
Ich fange mal mit der technischen Ausstattung der DVD an. Neben einigen Trailern gibt es ca. 16 min der B-Rolle und Interviews einiger Schauspieler. Tja, und in diesen Interviews konnte man den Eindruck gewinnen, dass es sich hier um einen großen Film handeln könnte. Da wird von der Tiefe der Charaktere gesprochen, von der futuristischen Ausstattung und von noch was allem. Solcherart motiviert, könnte man fast die doch etwas seltsam klingende Ankündigung ignorieren und sich auf einen netten Filmabend gefasst machen. Gesagt, getan.
Gut, Ton und Bild sind soweit in Ordnung, nichts Außergewöhnliches, aber auch nicht schlecht. Die Kameraeinstellungen sind auch westerntypisch, die Weite der Landschaft wird gut erfasst und klassische Eistellungen wie beim Duell dürfen nicht fehlen. Die Grundstory ist mit dem Rachemotiv auch klassisch angelegt. Auch hier gibt es noch eine hohe Punktzahl.
Doch dann beginnt der Film. Mal im Ernst: ich hätte nicht gedacht, dass ein Film mit Wesley Snipes eine derartige lausige inhaltliche Qualität aufweisen kann. Wenn ich den Film nach ernsthaften Maßstäben hätte bewerten sollen, wäre hier Schluss gewesen. Aber es bleibt gar nichts anderes übrig, als auf den B-Movie-Modus umzuschwenken, denn genau das haben wir hier vorliegen. So, und dann sieht die Welt ganz anders aus. Die bestenfalls eindimensionalen Charaktere werden auf einmal skurril, die dürftige Story wird plausibel und die platten Zweizeilerdialoge sind auf einmal trockene Sprüche. Ah, die Dialoge. Beispiele gefällig? Gerne doch. „Ein Man vergisst nie, wer einen das erste Mal erschossen hat. Das erste Mal ist etwas ganz Besonderes.“ Oder: „Ich dachte, Du wolltest mich tot sehen.“ - „Tot sein ist auch nicht mehr das, was es einmal war.“ Ja, auf diesem Niveau bewegen wir uns und da der Film ohnehin erst ab 18 freigegeben ist, kann man dem Filmvergnügen auch mit etwas Alkohol nachhelfen.
So, habe ich noch etwas Wesentliches vergessen? Ach ja, die Story. Als Rollenspieler blutet mir hier das Herz. Was hätte man da nicht alles draus machen können. Ein Mann wird vom Tod zurückgeholt. Eine Sekte, zwischen Tod und Leben angesiedelt. Ein geheimes Heiligtum. Und dann dieser Streifen. Mit dem, was hier nur als Hintergrund kurz angerissen wurde, kann man epische Kampagnen gestalten. Vom Zombie bis zum Teufel lässt sich die ganze Bandbreite erspielen und heraus kommt dieser, äh, Film. Wie gesagt, mit einem Bier in der Hand geht es noch, aber als Film war das mal nix.


Fazit:
Als B-Movie-Horrorwestern (was für ein Genre) ein durchaus gelungener Streifen. Coole Westernhelden in klassischen Posen kämpfen gegen Untote. Das muss man einfach gesehen haben! Aber immer dran denken: nicht ernst nehmen, das Ganze.7

Gelesen 4934 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 05 Juni 2014 08:49