Erste eigene Wohnung – Welche Versicherung ist wichtig?

Die erste eigene Wohnung – Welche Versicherungen sind sinnvoll?

Mit dem Start in ein neues Leben, dem Auszug aus dem Zuhause und dem Einzug in die erste eigene Wohnung gibt es neben den ersten Anschaffungen für die Wohnung auch in Sachen Absicherungen so manches zu beachten. Auch eher trockene Themen wie Versicherungen gehören nun mal zum Erwachsen werden dazu. Ohne gänzlich in die Tiefe zu gehen, soll dieser Artikel dir dabei helfen, deinen Weg durch den Versicherungsdschungel zu finden. Welche Versicherungen kommen in Verbindung mit der ersten eigenen Wohnung eigentlich in Frage und wann kann man sich welche Versicherung sparen?

Die Privathaftpflichtversicherung – Die Must Have – Versicherung!

Wer eine Wohnung mietet oder gar kauft, haftet auch für die Risiken, die durch die Wohnung entstehen. Die Haftpflichtversicherung ist die Versicherung, welche Schäden an Personen, an Vermögen oder an Gegenständen Dritter abdeckt. Die Haftpflicht ist im übrigen eben nicht die Versicherung, die für Schäden an eigenem Inventar aufkommt. Es geht also stets um Ansprüche, die eine dritte Person geltend macht. Bleibt man beim Thema „Erste eigene Wohnung“, so beginnt hier das Risiko bereits beim Einzug. Streift die Couch beim Umzug die Wände im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses, so dass diese neu gestrichen werden müssen, ist dies ein klassischer Fall für die Haftpflichtversicherung.

Greift denn nicht die Haftpflichtversicherung der Eltern?

Jein. Zwar darf man davon ausgehen, dass man, auch wenn man nicht mehr bei den Eltern wohnt, noch bis zum Erreichen des 25. Lebensjahres Haftpflichtschutz über die Familienversicherung der Eltern genießt, doch gilt dies lediglich, wenn man sich in der Ausbildung oder im Studium befindet. Häufig wird hierbei allerdings vergessen, dass dies nur gilt, wenn das Studium oder die Ausbildung direkt nach dem Schulabschluss erfolgt. Ferner sollte man wissen, dass der Schutz über die Familienversicherung der Eltern nur dann greift, wenn es sich dabei um das erste Studium, die erste Ausbildung handelt.

Wie wichtig ist eine Hausratversicherung bei der ersten Wohnung?

Neben der Haftpflichtversicherung ist es vor allem die Hausratversicherung, über die man mit Bezug der ersten Wohnung nachdenken sollte. Die Hausratversicherung ist die Versicherung, die das eigene Inventar vor alltäglichen Gefahren im Alltag absichert. Diebstahl, Sturm, Hagel, Feuer oder Leitungswasser sind die Gefahren, auf die man nur wenig Einfluss hat, welche jedoch großen Schaden im ersten eigenen Zuhause anrichten können. Mit der ersten eigenen Wohnung, geht nicht selten die Anschaffung neuer Möbel einher. So kann die neue Einrichtung für die erste Wohnung schonmal recht teuer werden. Bei der Hausratversicherung geht es jedoch bei weitem nicht nur um die neue Couch, sondern auch um das Fahrrad, den Inhalt des Kleiderschanks bis hin zu Lebensmitteln und den Grill im Garten.

Wenn die Kinder sich für eine eigene Wohnung entscheiden, weil das Studium oder die Ausbildung beginnt, sind sie zunächst weiter über die Hausratversicherung der Eltern geschützt, doch gibt es hierbei auch einiges zu beachten.

Die Frage, ob man tatsächlich mit der ersten eigenen Wohnung eine Hausratversicherung benötigt oder nicht hängt von einigen Faktoren ab.

Erfahre hier, wann die Hausratversicherung der Eltern genügt und Schutz besteht und wann eben nicht. –> mehr Infos

Welche Versicherungen für die erste Wohnung sind noch wichtig?

  • Die Haftpflichtversicherung ist gewiss die Versicherung, die man zwingend haben muss. Aber auch die Hausratversicherung ist eine gute Entscheidung. Hier gilt es, die einzelne Lebenssituation genau unter die Lupe zu nehmen. Mit dem Einzug in die erste eigene Wohnung oder WG wird man sich zunehmend auch über weitere Versicherungen Gedanken machen. So sind es nicht zuletzt die folgenden Versicherungen, die Sinn ergeben können:Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Krankenversicherung
  • Rechtschutzversicherung
  • Auslandskrankenversicherung
  • Unfallversicherung

Fazit zum Thema Versicherung und neue Wohnung

Abschließend lässt sich sagen, dass abseits der Privathaftpflichtversicherung auch weitere Versicherungen Sinn ergeben können. Hierbei besteht die Möglichkeit, sich überzuversichern, so zum Beispiel wenn durch die Eltern noch Versicherungsschutz besteht. Bei Fragen zum Thema erste Wohnung und Versicherungen sind unsere Experten gerne für dich da. Für die Privathaftpflichtversicherung und Hausratversicherung bist du in jedem Fall mit einer Versicherung bei den Helden gut aufgehoben, denn unser Versicherungsschutz richtet sich gänzlich nach deinem Lifestyle.